SPANIEN - TENERIFFA -                                 LA CAMELLA -                                   Pizzeria Focacceria Zeneize

 

Während unseres Teneriffa-Urlaubs im Sommer 2017 waren wir gleich zweimal hier essen. Die Liebenswürdigkeit der Betreiber war ebenso so klasse wie das Essen.

Eine rein vegetarische Pizzeria findet man ohnehin nicht gerade aller Tage...

Das Restaurant ist von außen eher unscheinbar und auch von innen sehr einfach eingerichtet (eher wie ein Imbiss als ein Restaurant). Es liegt in der kleinen, wenig touristischen Stadt La Camella. Aber der Ort liegt letztlich nur wenige Kilometer jenseits Autobahn und der touristischen Hochburgen des Südens.

Die freundlichen Besitzer lassen schnell ein Gefühl von "zu Hause sein" aufkommen und mit der Besitzerin lässt sich prima ein Schwätzchen auf Englisch halten. Der Umgang mit den Gästen hat so eine angenehme Mischung aus Freundlichkeit, Dankbarkeit, Liebe zum Geschäft und Kommunikationsliebe - alles in einer guten, angenehmen Art und Weise. Na ja, mal so ein Beispiel: Wir wurden bei unserem zweiten Besuch sofort wieder erkannt und als wir auf freudiges Nachfragen hin antworteten, dass wir unserem Lieblingsrestaurant einfach einen zweiten Besuch abstatten mussten, hatten wir das Gefühl, dass die Besitzerin kurz vor den Tränen vor Freude stand, wir hielten ein Schwätzchen und bekamen mehr als eine Runde Ron Miel als Absacker angeboten.

Und last but not least - es gibt eine (etwas überschaubare) Auswahl an gutem und preiswertem Essen. Wir hatten Calzone und mehrfach unseren Favoriten: Tortellini in einer leckeren Nuss-Käse-Sauce...


spanien - fuerteventura -                      corralejo -                                          Agua Bar

Gleich neben dem kleinen Stadtstrand und direkt an Promenade und Wasser in Corralejo liegt die Agua Bar.

Mit Blick auf die vorgelagerte Insel Lobos und das Treiben im Hafen lässt es sich hier wunderbar entspannen.

Nun, und die freundlich-entspannte Atmosphäre und die Getränke, die nicht nur lecker, sondern auch echte Hingucker sind, helfen natürlich auch beim Relaxen.

Für uns wurde das Agua ganz schnell zu einer Institution - mit wirklich jeder und jedem, die uns auf der Insel besuchten, ging es ins Agua (Hm, außer es war leider mal unerwartet geschlossen... - Gruß an Anne und Tom!).

Es macht schon Spaß den Betreibern dabei zuzusehen, wie sie voller leidenschaftlicher Konzentration und Freude die Shakes, Säfte und Co. aus frischen Zutaten zubereiten und liebevoll dekorieren.

Wenn die Getränke dann an den Tisch gebrachten wurden, zauberte das stets ein seliges Lächeln auf die Gesichter - mindestens so wie auf den Bildern rechts! 

Beim nächsten Fuerteventura-Aufenthalt geht es garantiert auch wieder ins Agua! 

Und ihr solltet dem Agua auch einen Besuch abstatten!